Preisverleihung 2020

Dipl.-Ing. Heiner Bruns, Amtsleiter im Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster, wurde im Jahr 2020 mit dem Goldenen Ginkgo geehrt. Heiner Bruns, zunächst Amtsleiter des Umweltamtes der Stadt Dorsten, wechselte im Jahr 1999 nach Münster, wo er zunächst das Umweltamt übernahm und seit 2002 das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit leitet. Seither reihen sich für Münster die oft auch internationalen Auszeichnung aneinandere, mit Titeln wie: „Lebenswerteste Stadt der Welt“, „Bundeshauptstadt für Klimaschutz“ oder „Fahrradhauptstadt“.

Neben der Sprecherrolle der Landesgruppe GALK-NRW, die er von 2014 bis August 2020 inne hatte, übernahm Heiner Bruns 2018 auch die Nachfolge von Herrn Gerrald Boekhoff als Vorsitzender der Fachkommission „Friedhof und Stadtgrün“ beim Deutschen Städtetag.

Der höchste Preis für Grünflächenamtsleiter in Deutschland wird jährlich von der Deutschen Gartenbaugesellschaft 1822 (DGG) ausgeschrieben und für besonderes Engagement und herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Entwicklung und Gestaltung des öffentlichen Raums vergeben.

Der Patzer Verlag spendet seit Bestehen des Preises 2001 die goldene Ansteck­nadel, die bei der Preisver­leihung übergeben wird. Der Ginkgo-Baum, der zur Preisver­leihung gepflanzt wird, ist eine Spende von Jan-Dieter Bruns, Bruns Pflanzen-Export.

Pandemiebedingt konnte der Goldene Ginkgo 2020 leider nicht im gleichen Jahr auf der in Münster geplanten Veranstaltung an Heiner Bruns übergeben werden. Auf Einladung von Bürgermeister Markus Lewe sind die Feierlichkeiten am 27. Mai 2021 als Präsenzveranstaltung im kleineren Kreis nachgeholt worden. Die Laudatio sprach Dorios Törkel, Düsseldorf.

Die Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz und die gesamte Mitgliederschaft gratulieren Heiner Bruns zum Goldenen Ginko 2020.

pdf-icon_40px.png
Dateigröße: 272.68 KB
 

Themen

Back to top