Schlagwort-SUCHE galk.de
powered by FreeFind
Geschäftsstelle der GALK
Förderverein GALK e.V. -Geschäftsstelle- Simone Jacob und Silvia Stengel, Adam-Riese-Straße 25, 60327 Frankfurt am Main, per eMail: geschaeftsstelle@galk.de oder telefonisch unter: 069 / 212 - 30304

Praxisleitfaden
für die Zusammenarbeit verschiedener Verwaltungsebenen am Beispiel des Flusses Neckar

Traditionelle Zuständigkeiten von Verwaltungen greifen oft zu kurz, um die zunehmende Komplexität von Problemlagen gerecht zu werden. Viele Probleme sind globaler Natur, müssen aber auch auf lokaler Ebene bewältigt werden. Typische Probleme sind Umweltprobleme, die Folgen des Klimawandels, wirtschaftliche Globalisierung oder der demografische Wandel. Das haben Forschung und Politik längst erkannt. Verbunden damit ist die Forderung, dass Verwaltungen sich, ihre Dienstleistungen und Abläufe neue erfinden und wenn nötig bei der Lösung vielschichtiger Probleme, die über Zuständigkeiten einer einzelnen Behörde hinausgehen, über Verwaltungsgrenzen hinweg kooperieren sollen. Wichtige Aspekte dabei sind die möglichst effiziente Nutzung begrenzter öffentlicher Mittel, die Stärkung der lokalen Verwaltungen und Bürgernähe sowie eine engere Zusammenarbeit von Bürgern und Behörden.

Der 'Praxisleitfaden für die Zusammenarbeit verschiedener Verwaltungsebenen' soll Anstöße geben, über die eigenen Verwaltungsgrenzen hinauszudenken.
Hier geht's zum Praxisleitfaden:
ARCHIKART Software AG
03.11.2016
Deutschen Baumpflegetage - Jubiläumsveranstaltung

25. Deutsche Baumpflegetage nehmen kommunale Themen der Zukunft ins Visier. Vom 25.-27.04.2017 findet in Augsburg die Jubiläumsveranstaltung statt. Für die bedeutendste europäische Fortbildungsveranstaltung der Branche haben die Organisatoren ein Programm auf die Beine gestellt, das die Baumpflege der Zukunft in den Mittelpunkt stellt. Auch 2017 wieder mit Baumpflege-Messe und Kletterforum.
25.10.2016
Führungswechsel im Institut für Baumpflege

Dr. Horst Stobbe löst Prof. Dr. Dirk Dujesiefken als Geschäftsführer des Instituts für Baumpflege ab. 25 Jahre leitete Prof. Dujesiefken das von ihm im Jahr 1990 gegründete Institut für Baumpflege (IfB) in Hamburg. Seither prägt das Institut die nationale und internationale Baumpflege in vielerlei Hinsicht. Im Sommer 2015 begann Dujesiefken mit der Übergabe der Geschäftsführung an seinen langjährigen Mitarbeiter Dr. Horst Stobbe.
19.10.2016
Parlamentsgruppe 'Kulturgut Alleen'

Anlässlich der Gründung der Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen pflanzten Bundestagsabgeordnete in Berlin an der Straße des 17. Juni / Ecke Yizhak-Rabin-Straßeeinen eine denkmalgerechte Kaiserlinde und riefen zum Erhalt der Alleen auf. Josef Göppel MdB (CSU), Initiator und einer der beiden Vorsitzenden der Parlamentsgruppe erklärt, dass Alleen wertvolle Kulturgüter sind, die es langfristig zu erhalten gelte.
10.10.2016
Obstbaum-Veredelung im Deutschen Baumschulmuseum

Im Garten Ihrer Großeltern, Eltern oder Freunde gibt es einen Obstbaum, den Sie unvergleichlich finden? Sie ziehen um, aber Ihren alten Lieblingsbaum können Sie nicht mitnehmen? Das Deutsche Baumschulmuseum und die Obstbaumschule Alves „Obst in Form“ möchten Ihnen helfen! Sollten Sie vorab noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an: info@baumschulmuseum.de oder rufen Sie an unter: 04101 - 55 30 85
06.10.2016
Klimawandel betrifft Baumschulwirtschaft

Gemeinsam mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sprach BdB-Präsident Helmut Selders über die Folgen des Klimawandels für die Baumschulwirtschaft. Anlass war die Pflanzung einer Winterlinde, die in diesem Jahr der Baum des Jahres ist. Im Zuge des Klimawandels müsse auch über neue Baumsorten nachgedacht werden.
30.09.2016
Bewerbung um IGA 2027 in entscheidender Phase

Der Regionalverband Ruhr stellte der Deutschen Bundesgartenschau-GmbH mögliche Standorte der IGA Metropole Ruhr vor (Foto: Olaf Ziegler). 'Mit der IGA 2027 wird die Metropole Ruhr zum Schauplatz für innovative Landschafts- und Freiraumentwicklung. Ganz selbstbewusst wollen wir den ökologischen Wandel des Ruhrgebiets zu einem modernen und lebenswerten Ballungsraum nationalen und internationalen Besuchern zeigen'.
29.09.2016
Grünraummanagement-Tag 'Natur im Gartenam' 21.10.2016

Seit 1999 setzt sich die Aktion 'Natur im Garten' für die ökologische Gestaltung u. Pflege unserer Gärten u. Grünräume ein. Bereits über 60 Gemeinden aus Niederösterreich haben sich dazu entschlossen, 'Natur im Garten-Gemeinde' zu werden, verzichten auf Pestizide, chemisch-synthetische Düngemittel und setzen ein klares Zeichen zum Schutz der Natur. Schwerpunktthema 2016 'Bäume - roden oder retten?'
27.09.2016
Klaus-Henning von Krosigk: Gartenkunst in Berlin

Die Geschichte Berlins ist auch eine Geschichte der Gartenkunst. Die Parklandschaften spiegeln die Historie der preußischen Haupt- u.Residenzstadt bis in die Gegenwart hinein. Klaus-Henning von Krosigk gilt als Begründer der Gartendenkmalpflege in Deutschland. Zur Pressevorstellung am 27.09. legte der 'Gärtner von Berlin' mit diesem Buch einen repräsentativen Überblick über das grüne Erbe der Metropole vor.
21.09.2016
FLL-„Bildqualitätskatalog Freianlagen (BK FREI)“

Auf der Messe GaLaBau 2016 in Nürnberg wurde der neue FLL- 'BK FREI' mit einer von insgesamt 15 „Innovationsmedaillen“ ausgezeichnet. Der BK FREI ist auf Basis des Kwalitaitscatalogus der holländischen CROW durch den RWA Freiflächenmanagement erarbeitet worden. Mitglieder des RWA nahmen den Preis am 14.09. gemeinsam vom BGL-Präsidenten August Forster entgegen.
09.09.2016
BdB als 'Pressestelle des Jahres' nominiert

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. ist als beste 'Pressestelle des Jahres 2016' nominiert. Der Bundesverband deutscher Pressesprecher wählte ihn als einen von drei Finalteilnehmern in der Kategorie Verbände / NGOs. Die Entscheidung über die Vergabe des 'Goldenen Apfels' für herausragende Pressearbeit trifft am 22.09.2016 eine Fachjury im Rahmen des Kommunikationskongresses in Berlin.
07.09.2016
Alte Apfelsorten aus dem Pomarium Anglicum

Mitten in Angeln, Deutschlands nordöstlichstem Zipfel, befindet sich das Obstmuseum Pomarium Anglicum. Wie in einer Arche sammelt Meinolf Hammerschmidt hier alte Obstsorten. Angefangen hat alles mit einem Angelner Herrenapfel, von dem es weit und breit nur einen ca. 150 Jahre alten Baum gab. Inzwischen sind über 700 Apfelsorten und 130 Birnensorten in seinen Themengärten zu finden.
06.09.2016
Wanderausstellung 'Das Wirken Peter Joseph Lennés in M-V'

am 23.01.2016 jährte sich zum 150. Mal der Todestag des Gartenkünstlers Peter Joseph Lennés. Der BDLA hat in Zusammenarbeit mit der FH Neubrandenburg und zahlreichen Fachverbände eine Ausstellung konzipiert. Dem Amt für Stadtgrün, Naturschutz u.Landschaftspflege Rostock und dem Landesverband Mecklenburg-Vorpommern der DGGL e.V. ist es gelungen, diese Ausstellung vom 23.09.-05.10.2016 umzusetzen.
30.08.2016
BDLA-Handbuch Landschaftsarchitekten 2016-2017

Auf ca. 240 Seiten im handlichen A5-Format sind alle den Berufsverband betreffenden Fakten und Daten zusammengefasst. In den Stellungnahmen im Kapitel Positionen wird die veränderte Bedeutung der Freiräume in der Stadt beleuchtet. Das Handbuch liefert eine Übersicht über die rund 1300 Mitglieder und öbv. Sachverständigen im Verband. Patzer Verlag, Berlin/ Hannover, ISBN 978-3-87617-141-8. 17 Euro; online hier/bdla zu beziehen.
25.08.2016
Bundestagung 'Gärtnerausbildung in Kommunen'

Ab sofort können Sie sich per Anmeldeformular zur diesjährigen Bundestagung 'Gärtnerausbildung in Kommunen' am 07.10.2016 in Wiesbaden, Gustav-Stresemann-Ring 15, anmelden. Daneben wird die Stadt Wiesbaden Grünflächenamt und Ausbildungsbetrieb vorstellen und es wird auf einer Umfahrt Gelegenheit sein, den Bauhof und eine von den Auszubildenden unterhaltende Grünanlage zu besuchen.
15.08.2016
LAST ORDER - GaLaBau 2016

Am 14.09.2016 eröffnet in Nürnberg die 22. Internationale Fachmesse 'Urbanes Grün und Freiräume - Planen - Bauen - Pflegen'. Zur weltweit umfassendsten Messe für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau werden 2016 auf 95.000m2 Ausstellungsfläche in 13 Hallen rund 1.400 Aussteller erwartet. Weiter zur Homepage.
11.07.2016
Gesellenprüfung Rheinland 2016 in der Baumschule Ley

Wegen des großen Aufwands, den die Vorbereitung von Gesellenprüfungen mit sich bringt, wurde die Baumschul-Abschlussprüfung 2016 im Rheinland erstmals an einem Standort durchgeführt. 31 Prüflinge waren gemeldet. Am 9. Juli wurden bei einem Festakt in Bonn den frisch gebackenen Gärtnergesellen die Gesellenbriefe überreicht. Die Berufschancen liegen bei voraussichtlich 100%.
16.06.2016
Alleenschutz-Initiative Mecklenburg-Vorpommern

Der BdB begrüßt die Initiative zum Alleenschutz aus Mecklenburg-Vorpommern. Darin wird die Bundesregierung anlässlich der Landesumweltminister-Konferenz dazu aufgefordert, aktiv Alleenschutz zu betreiben. 'Die Richtlinie für passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeug-Rückhaltesysteme 2009' des Bundesverkehrsministeriums führt dazu, dass immer mehr Bäume an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen gefällt werden.
30.05.2016
GALK zum Weißbuchprozess 'Grün in der Stadt'

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat mit dem Weißbuch 'Grün in der Stadt' einen wichtigen Prozess zur nachhaltigen Entwicklung von urbanen Grün- und Freiräumen angestoßen. Die GALK begrüßt dies, bietet ihre Unterstützung zur strategischen Ausrichtung und für die Umsetzung der Ziele an und hat dazu ein eigenes Positionspapier erstellt.
20.05.2016
Fachtagung - 'Natur in der Stadt'

GALK-AK Landschaftsplanung, AK Landschaftsplanung des Bundesverbandes Beruflicher Naturschutz (BBN) e.V. und Bundesamt für Naturschutz (BfN) haben für den 30.06.2016 eine weitere Fachtagung 'Natur in der Stadt' organisiert, um aufzuzeigen, wie sowohl die Anforderungen des Natur- und Artenschutzes erfüllt als auch die ökologischen, stadtklimatischen und gestalterischen Funktionen des Stadtgrüns sichergestellt werden können.
02.05.2016
Online-Befragung 'Urbane Freiräume'

Die Befragung wird im Rahmen des Forschungsprojektes „Urbane Freiräume – Qualifizierung, Rückgewinnung u. Sicherung urbaner Freiräume“ im Auftrag des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- u. Raumforschung (BBSR) durchgeführt. Das Projekt ist Teil des Forschungsclusters Grün in der Stadt, mit dem das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) den Diskurs über Rolle und Potenziale des Stadtgrüns fortsetzen will.
29.04.2016
Die Deutschen Baumpflegetage 2016

Der Forstpathologe Prof. Dr. Heinz Butin war zu den Deutschen Baumpflegetagen nach Augsburg gekommen, um die ihm gewidmete Jubiläumsausgabe des Jahrbuches Baumpflege entgegenzunehmen. V. l. n. r.: Prof. Dr. Dirk Dujesiefken, Prof. Dr. Rolf Kehr, Prof. Dr. Heinz Butin, Dr. Bärbel Schöber-Butin, Dr. Jörg Schumacher und Prof. Dr. Ottmar Holdenrieder. Foto: Kottich
22.03.2016
Neue Zukunft hier in Deutschland

Am 21.03.2016 gab es in der Baumschule Wilhelm Ley das erste größere Zusammentreffen von Flüchtlingen aus Syrien und anderen Ländern, um gemeinschaftlich mit der Stadtverwaltung Meckenheim - Stabsstelle 55 Koordination Flüchtlingshilfe - eine Zukunftschance für Flüchtlinge in der Firma Ley zu finden. Getreu dem Motto von Bundeskanzlerin Angela Merkel: 'Wir schaffen das!' - Zusammen!
15.03.2016
Gemeinsam für die grüne Branche

Anfang März trafen sich die Verbände BGL, BdB und bdla in Berlin zu einer ersten gemeinsamen Präsidiumssitzung. Für die zukünftige Ausrichtung der Arbeit der drei grünen Verbände sollen in wichtigen verbandspolitischen Themenfeldern, wie der Pflanzenverwendung, dem Weißbuch-Prozess und der Hochschulbildung, gemeinsame Positionen definiert werden.
08.03.2016
9. bdla-Wirtschaftsforum in Frankfurt am Main

Am 31.05.2016 findet das 9. bdla-Wirtschaftsforum statt, erstmals offen auch für Nicht-bdla-Mitglieder. Gemeinsam mit Kollegen und externen Referenten werden für die wirtschaftliche und zukunftsorientierte Büroführung bedeutsame Themen diskutiert. Im Focus stehen das neue Vergaberecht, seine Auswirkungen sowie Personalgewinnung, -betreuung und -entwicklung.
08.03.2016
BdB fordert Entschädigungsfonds

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) fordert für seine Betriebe einen Entschädigungsfond des Bundes. Dieser soll greifen, wenn durch das Auftreten von Quarantäneschädigern in einem Betrieb die Vernichtung der befallenen Pflanzen von Amtswegen angeordnet wird. Die politischen Hürden werden in weiteren Diskussionen mit betroffenen politischen Akteuren angegangen.

20.02.2016
58. GALK-Jahrestagung in Fulda

Der gemeinsame Bundeskongress der GALK und der Grünen Verbände BDLA, BGL, DBG, DGGL und FLL findet vom 22.-25. Juni 2016 in Fulda statt. Hier nun der aktuelle Stand für das Programm des gemeinsamen Bundeskongress unter dem Leitthema 2016 'Grün in der Stadt'. Unter anderem sind drei Exkursionen in und um Fulda geplant.    Programm
16.02.2016
bdla geht mit Planerforum nach Prag

Das bdla-Planerforum 2016 wird vom 10. bis 12. Juni in der tschechischen Metropole stattfinden. Denn Prag gilt nicht nur als die goldene, sondern auch als die grüne Stadt an der Moldau. Einen wesentlichen Teil des Planerforums bilden die Exkursionen, der Besuch herausragender Projekte der Garten- und Landschaftsarchitektur.
23.01.2016
Neues KommunalHandbuch

Das Handbuch Stadt- u. Straßenreinigung wird in Zusammenarbeit der Fachzeitschrift KommunalTechnik und dem Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) Fachausschuss Straßenreinigung neu aufgelegt. Der Umfang der 2. Auflage wird auf voraussichtlich 196 Seiten (1. Auflage 2009, 162 Seiten) erweitert und bietet u.a. dem immer wichtiger werdenden Thema Öffentlichkeit mehr Raum. zur Homepage >>
19.01.2016
20. bdla-Bauleitergespräche erfolgreich beendet

Am 15. Januar 2016 eröffnete bdla-Präsident Till Rehwaldt im Kongresshotel Potsdam am Templiner See die 20. bdla-Bauleitergespräche. Mehr als 250 Landschaftsarchitekten waren der Einladung ihres Berufsverbandes zur Fortbildung gefolgt – und so geriet auch die 20. Auflage der Veranstaltung rund um Bautechnik und Baumanagement, Architekten- und Honorarrecht wieder zu einem überwältigenden Erfolg. zur Homepage >>
15.01.2016
BdB-Wintertagung 2016 in Goslar

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. veranstaltete vom 11. bis 14. Januar 2016 seine diesjährige Jahresauftaktveranstaltung – traditionsgemäß in Goslar / Harz. Mehr als 200 Teilnehmer folgten der Einladung zur 83. BdB-Wintertagung. Fachlich und politisch wurden Entscheidungen für das laufende Jahr und für die Zukunft des Verbandes gefasst.
11.01.2016
Malus 'Royal Raindrops®'- Lizenzvertrag unterschrieben

Die Wilhelm Ley Baumschulen, Meckenheim/Deutschland, haben einen exklusiven Lizenzvertrag mit J. Frank Schmidt, Boring/Oregon USA, zusammen mit Plantipp, Rechtevertreter Europa Ijsselstein/Niederlande, zur Vermehrung, Produktion u. Vermarktung der Zierapfel-Sorte 'Royal Raindrops®' für Europa unterschrieben. Dieser Zierapfel punktet u.a. durch seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Hitze und Trockenheit.
08.01.2016
Sustainable Built Environment-Wissenschaftskonferenz in Hamburg

Die ZEBAU GmbH organisiert mit der HafenCity Universität Hamburg, dem KIT (Karlsruhe Institute of Technology) und der Hochschule für angewandte Wissenschaften München im März 2016 eine von Bundesministerien und internationalen Institutionen unterstützte SBE-Wissenschaftskonferenz in Hamburg. Die Konferenz richtet sich an Wissenschaftler, wird in Hamburg aber den Bogen hin zur Praxis spannen. mehr ...
07.01.2016
bdla-Broschüre „Planen u. Bauen im Bestand bei Freianlagen“

Das neue Jahr startet der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten mit einer Serviceleistung par excellence: Anfang Januar 2016 erschien die Broschüre „Planen und Bauen im Bestand bei Freianlagen“ – eine Handreichung für Auftraggeber und Auftragnehmer mit Hinweisen und Beispielen zur Honorarermittlung. Die Publikation umfasst 32 Seiten und steht auf der Webseite des bdla zum kostenlosen Download zur Verfügung.
17.12.2015
Frohe Weihnacht mit der Königin der Weihnachtsbäume

Die Nordmanntanne ist deutschlandweit die Königin der Weihnachtsbäume. Jeder dritte von vier Weihnachtsbäumen ist eine Abies nordmanni-ana. Grund genug für den Förderverein Kulturlandschaft Pinneberger Baumschulland, vertreten durch den Vorsitzenden Dr. Frank Schoppa, mit Henning Pein, Inhaber der Henning Pein Baumschulen GmbH Appen zu einer öffentlichen Talkrunde in die Pinneberger Drostei einzuladen.
15.12.2015
'Gartenschauen nachhaltig gestalten'

Die Stiftung DIE GRÜNE STADT beleuchtet mit ihrer neuen Broschüre 'Gartenschauen nachhaltig gestalten' den planerischen und organisatorischen Aspekt nach der grünen Großveranstaltung. Die Broschüre wurde in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) e.V. erstellt und ist dort ab sofort kostenlos zu beziehen (Dürenstraße 44, 53173 Bonn) oder unter www.bundesgartenschau.de

08.12.2015
Vorankündigung der 58. GALK-Jahrestagung in Fulda

Der gemeinsame Bundeskongress der GALK und der Grünen Verbände BDLA, BGL, DBG, DGGL und FLL findet vom 22. bis zum 25. Juni 2016 in Fulda statt. Die zentralen Themen der GALK werden u.a. in Arbeitskreisen behandelt und in der Fachöffentlichkeit zur Diskussion gestellt; so auch auf der GALK-Jahrestagung bzw. dem Bundeskongress.
07.12.2015
50 Jahre ‚Bücherei des Deutschen Gartenbaues‘

Die Bücherei des Deutschen Gartenbaues ist seit 50 Jahren in der Bibliothek der TU Berlin beheimatet. Als größte Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland hat sie überregionale Bedeutung erlangt und bietet allen Interessierten und wissenschaftlich Forschenden einen reichen Fundus an fachspezifischen Publikationen, Sonderbeständen und Recherchemöglichkeiten. Jubiläumsveranstaltung am 10.12.2015.
30.11.2015
150 Jahre Bremer Bürgerparkverein

Am 16.11.1865 wurde der heutige Bürgerparkverein gegründet, mit dem Ziel, die Bürgerweide als Parkanlage zum Nutzen aller Bremer Bürger umzugestalten. So entstand ab 1866 einer der ältesten und auch größten Volksparke in Deutschland. Das Jubiläum der Vereinsgründung ist Auftakt eines umfangreichen Jubiläumsprogramms 2016, eingeläutet durch einen Festakt am 16.11.2015 im historische Bremer Rathaus.
27.11.2015
Husqvarna Förderwettbewerb verlängert

Aufgrund vielfacher Bitten von außen ist die Bewerbungsfrist für den Husqvarna Förderwettbewerb auf den 31.01.2016 verlängert worden. Die Stiftung DIE GRÜNE STADT und Husqvarna Deutschland wollen mit ihrem Wettbewerb „Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten“ attraktive und nachhaltige Konzepte zur Grünplanung, -pflege und Weiterentwicklung öffentlich würdigen.    Weiter zur GALK-Sonderseite
26.11.2015
Veranstaltungsrisiken bei Events im Freien

Die diesjährige Veranstaltung des DBG-Praxisforums dreht sich um Risiken und Sicherheit bei Veranstaltungen im grünen Freiraum - von der subjektiven Wahrnehmung zur objektiven Entscheidung. Experten diskutieren das Thema, das nach Hitzewellen durch plötzlich aufkommende Stürme in diesem Jahr so aktuell geworden ist.
25.11.2015
Goldenen Ginkgo für Bernd Schmidt-Knop

Der diesjährige Goldene Ginkgo geht an Bernd Schmidt-Knop, Betriebsleiter Grün und Gruga in Essen. Die Deutschen Gartengesellschaft (DGG) zeichnet Schmidt-Knop für seine außerordentlichen Verdienste für das öffentliche Grün in Essen aus, die Begrünung von ehemaligen Zechen- und Industriearealen und das große Engagement für die Gruga.
29.10.2015
Im Gespräch zu Stadtgrün und Migration

Vertreter des bdla und der Regierungsfraktionen diskutierten aktuelle Themen der Freiraum- u. Landschaftsplanung, vereinbarten konkrete Kooperationen zwischen Politik und Verband und die fachlichen Anforderungen an ein künftiges Weißbuch „Grün in der Stadt“ der Bundesregierung. Flüchtlinge werden i.d.R. in kleinen Wohnungen als neue große Nutzergruppe ganz eigene intensive Ansprüche auch an das urbane Grün stellen.
16.10.2015
Winterlinde – Baum des Jahres 2016

Die Winterlinde ist der Baum des Jahres 2016. Um sie ranken sich viele Lieder, Gedichte und Geschichten. Als Hof- und Dorflinde ist sie ein beliebter Baum bei den Deutschen und die Bienen lieben sie wegen des Nektars. Lindenblüten werden als Tee und Arzneimittel verwendet. Und auch im Wald wird der neue Baum des Jahres in den letzten Jahren wieder vermehrt angebaut. mehr ...
07.10.2015
BdB unterstützt Initiative Europa Minigärtner

Die Auftaktfeier der Europa Minigärtner-Regionalgruppe Aalen-Wasseralfingen am 6.10.2015 bot Anlass für die symbolische Überreichung der Fördersumme durch den Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. an Bettina Gräfin Bernadotte, Initiatorin der Europa Minigärtner. Die Zusammenarbeit wurde für drei Jahre vereinbart und ist eine Maßnahme der BdB-Ausbildungsoffensive „Zukunft Grün“.
30.09.2015
DGGL-Kulturpreis an Hasso von Blücher

Am 25. September 2015 fand auf Gut Zichtau in Gardelegen die Tagung 'Blühende Gärten und Landschaften - Partner für Regionalentwicklung und Wirtschaft' statt. Im Anschluss daran wurde Hasso von Blücher, Eigentümer von Gut Zichtau, mit dem  Kulturpreis  der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL e. V.) ausgezeichnet. Der Kulturpreis der DGGL wird alle zwei Jahre für in besonderer Weise für Gartenkunst oder Landschaftskultur erbrachten Einsatz verliehen.
24.09.2015
DBU fördert Stadtgrün der Nachkriegsmoderne

Am 14.09.2015 fand im Neuen Rathaus von Hannover die Auftaktveranstaltung des Forschungs- u. Vermittlungsprojektes 'Nachhaltig gut - das Stadtgrün der Nachkriegsmoderne. Qualitäten öffentl. Grünanlagen der 1950er- und 1960er-Jahre erkennen und kommunizieren' statt. Eine breit angelegte Erhebung soll einen Überblick über die kommunalen bzw. öffentlich zugänglichen Grünanlagen der Nachkriegsmoderne mit ihren typischen Gestaltungsmerkmalen geben.    Weiter zur GALK-Sonderseite
16.09.2015
Husqvarna Förderwettbewerb

Viele Kommunen in Deutschland stehen vor erheblichen Haushaltsproblemen, einige erschließen sich Finanzierungsquellen, indem sie die lokale Wirtschaft einbeziehen, Sponsoringmodelle entwickeln oder Bürger oder lokale Interessengruppen beteiligen. Die Stiftung DIE GRÜNE STADT und Husqvarna Deutschland wollen in dem gemeinsamen Wettbewerb 'Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten' gute Beispiele und innovative Konzepte und Strategien würdigen.    Weiter zur GALK-Sonderseite
10.09.2015
130 Jahre Baumschule Förstner

Grüne Leidenschaft trägt Früchte. Mit 130 Jahre zählt die Baumschule Förstner zu den ältesten und renommiertesten Baumschulen in Süddeutschland. Ob Straßenbegleitgrün, Parkanlagen, Renaturierungen oder in privaten Hausgärten - Förstnerpflanzen haben an vielen Orten ein dauerhaftes Zu Hause gefunden. In der Imagebroschüre sowie den Anhängen können weitere Eindrücke über diese Traditionsbaumschule entnommen werden.
08.09.2015
BdB am Runden Tisch „Alleen“ des BMVI

Bundesverkehrsminister Dobrindt (CDU/CSU) lud in Berlin zum Runden Tisch „Alleen“. Hier diskutierten Vertreter von Politik, Forschungseinrichtungen, Umwelt- u. Wirtschaftsverbänden über kulturellen Wert, biol. Funktion und Verkehrssicherheit der Alleen in Deutschland. BdB-Präsident Selders forderte den Schutz der Allen, deren Neuanpflanzung sowie die Verringerung der in der Richtlinie für passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeugrückhaltesysteme (RPS) vorgesehenen Baumabstände zum Straßenrand.
30.08.2015
3. Bundestagung 'Gärtnerausbildung'

Wie zur GALK-Jahrestagung im Juni angekündigt findet die 3. Bundestagung 'Gärtnerausbildung in Kommunen' am 09.10.2015 in Osnabrück statt. Im Mittelpunkt des ersten Veranstaltungsteils steht die Vorstellung des Ausbildungsbetriebs Garten- und Landschaftsbau Osnabrück - zunächst im Kurzvortrag, dann vor Ort mit Besichtigung der Betriebshöfe und einer aktuellen Baustelle mit Gelegenheit zum fachlichen Austausch. Nachmittags wird das Thema der Berufsnachwuchswerbung in den Social Media vertieft.
23.08.2015
150 Jahre Leidenschaft für Bäume

In diesem Jahr feiert die Baumschule Lorenz von Ehren ihr 150jähriges Bestehen. Dazu ruft die Baumschule die Tage vom 3. bis 6. September 2015 zu ihren Festtagen aus. Mit einem Symposium, der Verleihung des Europäischen Gartenpreises, einem 'Tag der offenen Tür' und einem Frühschoppen wird das Unternehmen Kunden, Interessenten, Branchenkenner und Privatpersonen ansprechen.    hier  finden Sie weiter Infos.
19.08.2015
Schulungen ehrenamtlicher Entdecker

Deutschlandweit gibt es ein bemerkenswertes Kultur- und Naturerbe aus den 1950er- und 1960er Jahren zu entdecken. In einem Forschungsprojekt sollen diese Anlagen neu entdeckt werden. Interessierte sind eingeladen, ehrenamtlich an der Erfassung mitzuarbeiten. Für Interessierte gibt es kostenfreie Termine zur Auswahl, die einen Einstieg in die Thematik und die Erfassungsmethode bieten. Schulungstermine schon vormerken!
11.08.2015
Landschaftsarchitekten-Handbuch 2015/16

Alljährlich im August erscheint das Landschaftsarchitekten-Handbuch, herausgegeben vom Bund Deutscher Landschaftsarchitekten. Das Handbuch 2015-2016 mit bdla-Mitgliederverzeichnis und aktualisierten Infos zum Berufsverband ist im Patzer Verlag, Berlin/Hannover, erschienen. Es kostet 17 Euro und kann via Online-Bestellschein bezogen werden unter www.bdla.de/oeffentlichkeitsarbeit/publikationen.
08.08.2015
40 Jahre GALK-Arbeitskreis 'Stadtbäume'

Im September dieses Jahres kann der Arbeitskreis Stadtbäume der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz auf sein 40-jähriges Bestehen zurückblicken. Der Arbeitskreis wurde am 16.09.1975 auf der Sitzung der Gartenamtsleiter in Krefeld ins Leben gerufen. Bis heute ist er eine wichtige Anlaufstelle für alle Fragen rund um den Stadtbaum und präsentiert seine Arbeitsergebnisse u.a. auf seiner umfassenden Homepage bei www.galk.de (AK-Stadtbäume).
06.08.2015
Rüdiger Dittmar geht nach Leipzig

Mit Wirkung vom 1.08.2015 hat das Amt für Stadtgrün u. Gewässer Leipzig einen neuen Amtsleiter. Rüdiger Dittmar, vorher Leiter des Eigenbetriebs Grünflächen- u. Bestattungswesen Koblenz, tritt die Nachfolge von Inge Kunath an, die Ende Februar 2015 in Ruhestand ging. Der Stadtrat votierte am 15. April 2015 mit großer Mehrheit für den 46-Jährigen. In Koblenz übernimmt Andreas Drechsler die Werkleitung des Eigenbetriebs.
03.08.2015
Looking for Blogger aus Gartenbaubranche

Für einen Nachwuchswerbeblog auf der ZVG-Kampagnenwebsite www.beruf-gaertner.de sucht die ZVG engagierte Weblogautoren, die ihr Wissen, ihre Gedanken und ihre Erfahrungen rund um den Beruf Gärtner transparent und glaubwürdig mit potenziellen Azubis der Branche teilen. Formlose Bewerbung per Mail an info@beruf-gaertner.de.    zum Aufruf. Herausgeber ist das Referat Bildung und Forschung im ZVG.
01.08.2015
DBU fördert Stadtgrün der Nachkriegsmoderne

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat die Förderung des vom GALK-AK 'Kommunale Gartendenkmalpflege' initiierten Forschungsprojekts 'Nachhaltig gut. Das Stadtgrün der Nachkriegsmoderne - Qualitäten öffentlicher Grünanlagen der 1950/60er Jahre - erkennen und kommunizieren' übernommen. Im Fokus stehen die kommunalen öffentlichen Grünräume. Weitere Informationen über Dr. Ursula Kellner: ursula.kellner@kellgruen.de
30.07.2015
Konzept für die Zukunft - neues DGGL-Leitbild

Präsidium und Landesverbände haben als Grundlage ein  Leitbild für die Zukunftsorientierung der DGGL erarbeitet. Die Zukunftswerkstatt 11.2014 brachte die positiven Seiten u. Schwachstellen zu Papier, vor allem aber richtungsweisende Entwicklungsmöglichkeiten für eine erfolgreiche Zukunft der DGGL. Auf Basis der vorhandenen Werte der DGGL wird auf neue Projekte und größere Zielgruppen gesetzt.
12.07.2015
BdB-Sommertagung 2015

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. veranstaltete vom 8. bis 11. Juli 2015 seine diesjährige Sommertagung. Gastgeber war der Landesverband Bayern. Rund 200 Teilnehmer folgten seiner Einladung nach Garmisch-Partenkirchen. Im Rahmen der Veranstaltung forderte der BdB, bei künftigen Baumaßnahmen öffentlicher und privater Bauherren verpflichtend „Grün am Bau“ zu integrieren.
08.07.2015
Fachtagung - 'Natur in der Stadt'

GALK-AK Landschaftsplanung, AK Landschaftsplanung des Bundesverbandes Beruflicher Naturschutz (BBN) e.V. und Bundesamt für Naturschutz (BfN) haben am 26.06.2014 eine weitere Fachtagung 'Natur in der Stadt' organisiert, um aufzuzeigen, wie Anforderungen eines ganzheitlichen Natur- u. Artenschutzes erfüllt und gleichzeitig soziale, ökologische und gestalterische Funktionen des kommunalen Grüns sichergestellt werden können.
24.06.2015
Broschüre des GALK-AK 'Ausbildungswesen'

Die Ergebnisse eigener Umfragen des AK Ausbildungswesen unter rund 100 Grünflächenämtern zeichnen ein erschreckendes Bild der künftig prekären Lage am gärtnerischen Fachkräftemarkt. Gut ausgebildetes gärtnerisches Personal hat aber maßgeblichen Einfluss auf die Qualität der kommunalen Grünräume. Deshalb lautet der Appell dieser Broschüre zur kommunalen Gärtnerausbildung: Aktiv werden!
15.06.2015
IFPRA wird WORLD URBAN PARKS

Die IFPRA hat mit der Organisation 'Parks for Life' fusioniert. Beide bilden nun den neuen internationalen Dachverband WORLD URBAN PARKS. Für die Jahrestagung der GALK 2015 hatte Frau Steidle den Stand der Umsetzung zusammengefasst. Die WUPO ist nun die weltweite Interessenvertretung aller, die sich mit Freiräumen, Parks und Erholungsgebieten im Urbanen Raum beschäftigten.    www.worldurbanparks.org
20.05.2015
DGGL-Jahrbuch: Wasser in Garten und Landschaft

Im Juni erscheint das neue Jahrbuch der Gesellschaft zum Thema 'Wasser' als Buch Nummer zehn dieser Schriftenreihe. Die Jahrbuch greifen aktuelle Themen auf und erreichen eine Auflage von knapp 4.000 Exemplaren. Erhältlich in der Bundesgeschäftsstelle der DGGL (15€ zzgl. Versand), 120 Seiten mit 20 Beiträgen, ca. 100 Abb. (ISBN 978-3-7667-2159-4). Bestelladresse: DGGL, Wartburgstr. 42, 10823 Berlin.
14.05.2015
57. GALK - Jahrestagung

Die Jahrestagung der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz findet 2015 wieder am Ort der Bundesgartenschau statt, in diesem Jahr am 11.06. im Brandenburger Rathaus, am 12.06. folgt der Gemeinsame Bundeskongress der grünen Fachverbände und am 13.06. wieder ein attraktives Exkursionsprogramm in der Havelregion. Weitere Informationen über das Programm und die Anmeldemodalitäten finden Sie im GALK-Terminkalender.
07.05.2015
Nordische Baumtage werden 25 Jahre

Vom 24.-26.06.2015 finden in Rostock-Warnemünde die 25. Nordischen Baumtage statt. Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern der DGGL veranstaltet in bewährter Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege und der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Rostock diese traditionelle Fachveranstaltung zu rechtlichen, gestalterischen, dendrologischen Aspekten und speziellen Fragen der fach- und artgerechten Baumpflege.
27.04.2016
Neues KommunalHandbuch Grünflächen-Management

Die 2. Auflage des Handbuch Grünflächen-Management wurde in Zusammenarbeit der Fachzeitschrift KommunalTechnik und der GALK neu aufgelegt. Es soll der breiten kommunalen Praxis und deren Dienstleister als Ratgeber und Entscheidungshelfer dienen. Dies spiegelt sich auch bei der Auswahl der Autoren wider, die aus der kommunalen Praxis heraus Tipps und Beispiele mit hohem praktischen Wert beschreiben.
20.04.2015
Deutsches Baumschulmuseum 'Auf Rosen gebettet…'

Am Sonntag, den 26. April um 14.00 Uhr eröffnet das Deutsche Baumschulmuseum die bis Ende Oktober laufende Sonderausstellung 'Auf Rosen gebettet…'. Eine Vielzahl an Beiträgen Kulturschaffender sowie fachlichen Veranstaltungen bereichern die Ausstellungszeit und das dank verschiedenster Förderer und Unterstützer. Bei den Führungen durch die Ausstellung gibt es natürlich vieles zu entdecken.
11.04.2015
Wandern auf dem Grünen Ring in Hamburg

Nach dem erfolgreichen Start 2014 bieten die Behörde für Stadtentwicklung u. Umwelt und das Landessportamt in Kooperation mit dem Verband für Turnen u. Freizeit e.V. zum 2.Mal die Aktion 'Wandern auf dem Grünen Ring in Hamburg' an. Alle Wanderfreunde und die es werden wollen können von April bis Oktober 2015 auf neun geführten Touren Hamburgs Grün entdecken: 19.04., 26.04., 16.05., 4.07., 1.08., 22.08., 27.09. und 25.10.2015
09.04.2015
Pestizidfreie Bewirtschaftung von Grünflächen

Das Umweltbundesamt (UBA) und der BUND laden zur Fachtagung 'Die pestizidfreie Kommune' nach Dessau ein. Aus vielen Städten und selbst ländlichen Regionen sind Kräuterwiesen, Wildblumen, Schmetterlinge und Bienen verschwunden. Die biologische Vielfalt ist aber Grundlage unseres Lebens. Pestizide tragen wesentlich zu dieser negativen Entwicklung bei, weil sie direkt Pflanzen und Tiere schädigen und indirekt Lebensräume zerstören.
01.04.2015
Vorbereitungsendspurt Gartenschauen 2015

Zwischen dem 17. April und 22. Mai öffnen die Landesgartenschauen in Mühlacker, Alzenau, Landau, Oelsnitz und Schmalkalden sowie die Bundesgartenschau in der Havelregion ihre Tore. Nutzen Sie die Zeit bis Oktober für einen Besuch und erleben Sie Blumenschauen, Erlebnislandschaften, Veranstaltungen, neue Ideen und aktuelle Trends in der Gartengestaltung und Landschaftsplanung.    Weiter zur Übersicht
26.03.2015
FLL – 40 Jahre Qualität für Grüne Branche

Vor 40 Jahren ist die FLL von 8 Verbänden auf Anregung des damaligen visionären Präsidenten des BGL, Günter Rode, gegründet worden. Ziel war die „Förderung der Wissenschaft und Forschung in den Bereichen Land- schaftsentwicklung und Landschaftsbau…“, weil Mitte der 70er Jahre kaum Forschung in diesem Umfeld betrieben wurde. Heute unterstützen 33 Mitgliedsverbände, rd. 600 Experten in 65 Gremien mit 37 Gremienleitern die Arbeit der FLL.   Weiter zur FLL
21.03.2015
Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis

Am 20. und 21.03. hat der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) in Berlin zum 12. Mal diesen Preis vergeben. 127 Arbeiten waren im Wettbewerb und die achtköpfige Jury vergab zwei Erste Preise und fünf Würdigungen in der Hauptkategorie sowie vier Sonderpreise. Erste Preise gehen an: Weltkulturerbe Kloster Lorsch, Entwurfsverfasser: TOPOTEK 1, Gesellschaft von Landschaftsarchitekten, Berlin, sowie Park am Gleisdreieck, Berlin, Entwurfsverfasser: Atelier LOIDL Landschaftsarchitekten, Berlin.
03.03.2015
Ausstellung Stadtgrün 3.0 in Hamburg

Noch bis zum 19.04. stellt diese Ausstellung Ideen, Projeke und Visionen zur Begrünung von Metropolen vor, die von Stadtplanern oder Bürgerinitiativen, Künstlern oder Architekten entwickelt wurden. In Form von Plänen, Fotos oder Renderings werden neue Parkkonzepte, Fassaden- und Dachbegrünungen, Gemeinschaftsgärten oder biotechnologischen Anwendungen vorgestellten. Ein Film lädt ein zu einem historischen Spaziergang durch Hamburgs öffentliches Stadtgrün.    Weiter zur homepage
26.02.2015
IFPRA gibt sich einen neuen Namen

Schon in der Dezemberausgabe der "World Park News" 2014 ist angekündigt, dass die IFPRA ab 1. April in eine neue Organisation übergeführt wird. Die neue "World Urban Park Organisation - WUPO" muss sich nun in ihrer Zielsetzung neu thematisieren und organisieren. In wie weit sich diese Veränderungen auf die bisherige Organisation der ifpra und die Organisation und inhaltlichen Schwerpunkte der WUPO weltweit auswirken werden, wird das Jahr 2015 zeigen.
10.02.2015
Deutsche Baumpflegetage 2015

Die diesjährigen Deutschen Baumpflegetage wurden gemeinsam mit der TU Dresden konzipiert. Das Grundsatzurteil des BGH zur Verkehrssicherheit von 1965 ist genau 50 Jahre alt. Werner Liebeton vom Kommunalen Schadensausgleich wird hierzu referieren und einen Ausblick geben. Es folgen mehrere Beiträge zur Umsetzung der Baumkontrolle und Baumuntersuchung. Die praktische Umsetzung der Baumpflege ist Thema im Kletterforum. Weitere Informtionen unter www.forum-baumpflege.de
06.02.2015
Deutscher SPIELRAUM-Preis 2015

Zum elften Mal wird 2015 der Deutsche SPIELRAUM-Preis verliehen, mit dem modellhafte und vorbildliche Spielräume von einer Fachjury mit hochdotierten Sachpreisen (insgesamt 21.000 Euro) ausgezeichnet werden. Diesmal geht es um »Barrierefreie Spiel- und Bewegungsräume«. Der Deutsche SPIELRAUM-Preis 2015 wird ausgelobt von der STADT und RAUM Messe und Medien GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz (GALK) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).
22.01.2015
DGGL-Jahresthema: Wasser in Garten u. Landschaft

Präsidium und Landesverbände der DGGL setzen im Jahr 2015 ganz auf das Element Wasser: Das Jahresthema für 2015 lautet 'Im Fluss - Wasser in Garten und Landschaft'. Auch das derzeit in Vorbereitung befindliche DGGL-Jahrbuch trägt den gleichen Titel. Neben einer Anzahl grundlegender Beiträge werden diverse Projekte vorgestellt, u.a. die Wiederherstellung der Isar-Auen, die Leipziger Seenlandschaft, die Elbe als großer deutscher Flusslauf und das Meer als romantischer Ort.
21.01.2015
BdB-Messepräsenz auf der IPM 2015

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. wird vom 27. bis 30. Januar erneut mit einem eigenen Stand auf der IPM in Essen vertreten sein. BdB-Mitglieder und an der Baumschulbranche interessierte Messebesucher und Pressevertreter sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und mit BdBVertretern ins Gespräch zu kommen. Pressevertreterinnen und -vertreter können gern einen Gesprächstermin mit am Messestand vereinbaren unter: Tel. 030/240-86990.
19.01.2015
57. Jahrestagung der GALK

Die Jahrestagung der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz findet 2015 wieder am Ort der Bundesgartenschau statt, in diesem Jahr am 11.06. im Brandenburger Rathaus, am 12.06. folgt der Gemeinsame Bundeskongress der grünen Fachverbände und am 13.06. wieder ein attraktives Exkursionsprogramm in der Havelregion. Weitere Informationen über das Programm, die Anmeldemodalitäten und Übernachtungsmöglichkeiten werden in Kürze über www.galk.de und Stadt+Grün erfolgen.
01.01.2015
Heiner Baumgarten neuer Bereichsleiter in Bremen

Seit dem 1.01.2015 ist Heiner Baumgarten bei den Umweltbetrieben Bremen der neue Bereichsleiter für Stadtgrün und Friedhöfe. Nachdem die jahrelangen Leiter dieser beiden Bereiche Heribert Eschenbruch und Steffen Kunkel in den Ruhestand verabschiedet wurden, waren die Stellen neu zu besetzen und gemeinsam ausgeschrieben. Heiner Baumgarten war 32 Jahre in Hamburg in verschiedenen leitenden Funktionen, zuletzt als Geschäftsführer der internationalen gartenschau 2013 tätig.
06.12.2014
DGGL wählt neue Mitglieder ins Präsidium

Die knapp 40 Vertreterinnen/Vertreter der 17 DGGL-Landesverbände wählten im Oktober in Köln ihren Präsidenten und Vizepräsidenten. Neuer Präsident ist Jens Spanjer, Vorstand der Stiftung Schloss Dyck, Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur in Jüchen. Er folgt Dr. Klaus-Henning von Krosigk aus Berlin nach. Nachfolger von Friedhelm Blume im Amt des Vizepräsidenten wurde Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten in Hannover. Die GALK wünscht dem neuen Präsidium viel Erfolg.
03.12.2014
Die deutsche Baumschulwirtschaft in Berlin

Mit der Eröffnung der Geschäftsstelle des Bundes deutscher Baumschulen am 3. Dezember 2014 in der Kleinen Präsidentenstraße 1 in Mitte nimmt die deutsche Baumschulwirtschaft ihren Platz im politischen Berlin ein. Angesichts der großen Herausforderungen für die Grünflächenpolitik in den Städten und der freien Natur im Zuge des Klimawandels ist die hörbare Stimme des BdB in der Hauptstadt unerlässlich.
25.11.2014
Mit 150 Jahren auf die IPM

Die Baumschule Lorenz von Ehren startet ihr Jubiläumsjahr 2015 mit ihrer Präsenz auf der IPM. Das Jahr ihres 150sten Bestehens soll und wird gebührend gefeiert. Daher startet das Familienunternehmen direkt mit einem Highlight in das Jahr und stellt auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) vom 27.-30. Januar (Halle 11 Stand E 18) weitere einzigartige Exemplare seiner neue Premiumlinie Unikate vor. Die gesamte Unikate-Linie wird pünktlich zur IPM unter www.lve.de/unikate abgebildet sein.
21.11.2014
Peter-Joseph-Lenné-Preise 2014 in Berlin

Am 21. November wurden in der Akademie der Künste in Berlin die Auszeichnungen für herausragende Leistungen im größten internationalen Nachwuchswettbewerb für Landschaftsarchitekten, dem Peter-Joseph-Lenné-Wettbewerb, vergeben. Im 225. Jubiläumsjahr des herausragenden Gartengestalters erhielten 15 Nachwuchsplanerinnen und Nachwuchsplaner im Bereich der Grünplanung Preise und Anerkennungen. Eingereicht wurden 65 Arbeiten von insges. 113 Entwurfsverfassern.   bdla Pressemeldung
18.11.2014
Broschüre 'Kompetenz für unser Grün'

Der Fachbereich Grünflächen und Friedhöfe im Straßen- und Grünflächenamt des Berliner Bezirksamtes Spandau stell seine neuste Broschüre vor. Dieses Heft beinhaltet ein breites Feld von Themen zum kommunalen Grün und Ihren Beschäftigten. Für weitere Rückfragen stehen Frau Ilona Wichert, Bundesfachgruppenleiterin, oder Frank Viebranz, Vors. Bundesfachgruppe Gartenbau, Friedhöfe und Forsten, gerne zur Verfügung.
10.11.2014
Quarantäneschädlinge u. Entschädigungsregelung

Angesichts eines weiteren Befundes des Asiatischen Zitrusbockkäfers in Bayern fordert der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. mit Nachdruck bei Quarantäneschädlingen eine Entschädigungsregelung für Baumschulen. Es kann nicht sein, dass Baustoffhändler mit denen für den Transport ihres Materials verwendeten Holzpaletten Schädlinge einführen und Baumschulbetriebe dies mit hohen Verlusten bezahlen. Die EU will zunächst einen Fonds für Teilentschädigungen einrichten.
30.10.2014
Waldzustandsbericht 2014 – NRW

Die Wälder sind ein wichtiger Teil des wertvollen Naturerbes. Die jährliche Waldzustandserfassung in NRW liefert zum 30. Mal zentrale Informationen über Waldökosysteme. Die Erhebung gibt wichtige Hinweise, wie die Folgen des globalen Klimawandels in NRW konkret aussehen. Er belegt, dass sich der Baumkronenzustand bei den Laubbäumen insgesamt deutlich verschlechtert hat. Die Langfassung des Waldzustandsberichts NRW 2014 erhalten Sie auf der Website des Ministeriums: www.umwelt.nrw.de
16.10.2014
Der Feld-Ahorn ist Baum des Jahres 2015

Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Dr. Silvius Wodarz, Präsident der Baum des Jahres Stiftung, haben am 16.10.14 in Berlin den vom „Kuratorium Baum des Jahres“ vorgeschlagenen Feld-Ahorn (Acer campestre) zum Baum des Jahres 2015 ausgerufen. Damit wurde zum 27. Male ein „Baum des Jahres“ proklamiert. In ihrer Funktion als Deutsche Baumkönigin 2015 stellte Claudia Schulze den Feld-Ahorn bei der Feier im Berliner Zoo vor.  Zeichnung:  Atelier Symbiota, Alexander Schmidt
06.10.2014
Stadt+Grün ab Oktober im neuen Layout

Nach einem längeren Diskussionsprozess haben sich das Verlags- und Redaktionsteam für kleine aber feine Änderungen entschieden und halten dabei selbstverständlich an ihrem Anspruch fest, hohe Qualität und fachliche Expertise zu liefern. Neu sind z.B. größere Bilder, ein zweiseitiges Inhaltsverzeichnis und am Ende eine Vorschau auf die nächste Ausgabe. Bei alledem gilt der Dank den Autoren für ihre Artikel und ihr Engagement für Stadt+Grün in all den Jahre!    >> zur Ansicht
20.09.2014
Argumente für mehr Natur in der Stadt

Die Broschüre 'Der Wert urbanen Grüns' wurde vom BfN mit Mitteln des BMUB gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autorinnen und Autoren. Biologische Vielfalt ist ein Querschnittsthema, das direkt oder indirekt nahezu alle Lebensbereiche beeinflusst: Ob Hochwasserschutz, Stadtklima, Naherholung oder Gesundheit, der Mensch profitiert in vielerlei Hinsicht von Natur im unmittelbaren Lebensumfeld.    >> zur Broschüre
08.09.2014
Gründung Förderverein Kulturlandschaft

Der Kreis Pinneberg, die Rosenstadt Uetersen, die Baumschulgemeinden Rellingen und Halstenbek, die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, die Stadt Pinneberg, Firmen, Vereine, Verbände und Privatpersonen – der Förderverein Kulturlandschaft Pinneberger Baumschulland bilden ein Netzwerk unterschiedlichster Akteure und haben bereits eine illustre Mitgliederliste vorzuweisen.
04.09.2014
Medaillenregen bei Entente Florale

Über Gold freuten sich die Flächengemeinde Wangerland (NS)und die Stadt Rheinfelden (Baden). Neben dem hessischen Hattersheim errangen in diesem Jahr Meerane (Sachsen) und Schlüchtern (Hessen) eine Silbermedaille. Alle Vier sind bereits wiederholt im Wettbewerb. Auch Bad Feilnbach (Bayern) und das thüringische Greiz überzeugten die Jury von ihrer grünen Stadtentwicklung und gewannen eine Bronzemedaille.
20.08.2014
Sonderseite GALK-Jahrestagung 2014

Die 56. GALK-Jahrestagung, die im Rahmen des gemeinsamen Bundeskongresses mit BDLA, BGL, DBG, DGGL und FLL in Leipzig stattfand, liegt 3 Monate zurück. Seit August sind nun noch einmal einige Fotostrecken der Veranstaltungstage auf einer Sonderseite aufbereitet worden und wie schon in den vergangenen Jahren großartig ins Bild gesetzt von Helmut Kern, Gartenamtsleiter in Karlsruhe.    >> weiter zur Sonderseite
11.08.2014
Neuer GALK-Arbeitskreis Stadtentwicklung

Angesichts der wachsenden Bedeutung von Freiräumen, insbesondere von Grünflächen in der Stadt soll sich dieser AK mit möglichen und notwendigen Strategien für die Freiraumentwicklung in den Städten befassen, die dafür notwendigen Instrumente und Strukturen für die Grünflächenämter entwickeln und als Arbeitshilfen, Positionspapier oder Beispielsammlung zu Verfügung stellen. Grundlage soll die Erfahrungen in den Städten sein.
31.07.2014
ZVG setzt Wettbewerb 2015 aus

Das Präsidium des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) hat beschlossen, den bundesweiten Städtewettbewerb Entente Florale 'Gemeinsam aufblühen' in seiner jetzigen Form und Struktur nach Abschluss des Wettbewerbs 2014 nicht weiter als Träger zu unterstützen. Der bereits für 2015 ausgeschriebene Wettbewerb wird damit ausgesetzt. Der Zentralverband Gartenbau gab diese Entscheidung am 31.07.2014 bekannt.
28.07.2014
Charta 'Zukunft Stadt und Grün'

Am 22.07.14 wurde in Bremen die gemeinsame Charta 'Zukunft Stadt und Grün' vorgestellt. Dazu diskutieren Heiner Baumgarten, langjähriger Präsident der GALK, Dr. Maike Schaefer, umweltpolitische Sprecherin der 'Grünen-Fraktion', Arno Gottschalk, umweltpolitischer Sprecher der 'SPD-Fraktion, Ulf Jacob, Sprecher 'Grünes Bremen', Dr. Georg Grunwald, Geschäftsführer Umweltbetrieb Bremen und Rainer Kavermann, Bundesverband Garten-Landschafts- u. Sportplatzbau.
27.07.2014
Frankfurt Europäische Stadt der Bäume

Der European Arboricultural Council (EAC) hat die Stadt Frankfurt am Main mit dem Preis „European City of the Trees 2014“ ausgezeichnet. Die Vereinigung von Baumfachleuten aus ganz Europa würdigt mit dem Preis Frankfurts Vorreiterrolle bei der Pflege seiner Stadtbäume und die große Bedeutung von Bäumen für eine zukunftsfähige, lebenswerte Stadt. Der Titel „Europäische Stadt der Bäume“ wurde am 27.06.2014 bei einem Kongress des EAC in Frankfurt am Main feierlich übergeben.
25.07.2014
Ein Plädoyer für wildere Stadtnatur

Der hohe Urbanisierungsgrad sorgt für eine zunehmende Trennung, gar eine Entfremdung von Mensch und Natur. Es ist an der Zeit, Stadtnatur nicht mehr ausschließlich als nützliches Gut für den Stadtmenschen zu betrachten. Wie mit der Schaffung wilder Flächen in der Nähe von Innenstädten zum Naturschutz, zur Wertschätzung der Natur und zur Lebensqualität insgesamt beigetragen werden kann, wird durch diese Handlungsanleitung der Deutschen Umwelthilfe ein wenig deutlicher.    >> zur Broschüre
19.07.2014
Sitzung GALK-AK Ausbildungswesen

Schwerpunktthemen sind u.a. die Konzeption eines Positionspapiers zur kommunalen Gärtnerausbildung - Adressaten Grünflächenämter - mit dem Ziel, die Notwendigkeit von qualifizierter Berufsausbildung in Kommunen darzustellen, für Ausbildung zu werben oder Hinweise zu bewährten Organisationsformen zu geben. Zudem wird eine gemeinsame Internetplattform für die kommunalen Ausbildungsbetriebe unter dem Dach www.galk.de beraten.
15.07.2014
bdla-AK Gartendenkmalpflege konstituiert

Am 2. Juli trat erstmals der bdla-Arbeitskreis Gartendenkmalpflege in Berlin zusammen. Dessen Einsetzung wurde vom Beirat des Verbandes am 9. Mai beschlossen. Der konstituierenden Sitzung gingen drei Treffen voraus. Unter Leitung Markus Gnüchtels, bdla-Fachsprecher Gartenkunst u. Gartenkultur, kommen die Fachsprecher Gartendenkmalpflege / Gartenkunst der bdla-Landesgruppen 2x im Jahr zum Gedankenaustausch zusammen.
06.06.2014
Jury Entente Florale bereist Teilnehmerstädte

Der Fachjury von Entente Florale werden sich Anfang Juli sieben Städte und Gemeinden stellen. Auf zwei Routen werden die interdisziplinären Jurygruppen die Teilnehmerstädte besuchen. Dem Wettbewerb 2014 haben sich sowohl Flächengemeinden als auch Klein- und Mittelstädte angeschlossen. Kriterien, Teilnehmer und Bereisungspläne zum Bundeswettbewerb sind im Internet unter www.entente-florale.de abrufbar.
21.05.2014
GALK-Mitgliederversammlung Leipzig

Die diesjährige Mitgliederversammlung des GALK e.V. fand anlässlich der GALK-Jahrestagung und des gemeinsamen Bundeskongresses im Mai in Leipzig statt. Unter anderem wurde über die Entwicklung der bisherigen Struktur der jährlichen Veranstaltung diskutiert, um die Attraktivität für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter zu erhöhen.
Die Jahresberichte der AKs finden Sie auf der folgenden Sonderseite.
19.05.2014
Deutsche Baumpflegetage 2014

Die größte Baumpflegeveranstaltung Europas fand vom 06. bis 08.05.2014 in Augsburg statt. In diesem Jahr kamen erstmals über 1.500 Teilnehmer in die Fuggerstadt und zusätzlich rund 250 reine Messebesucher. Die Inhalte der Deutschen Baumpflegetage 2014 sind im Jahrbuch der Baumpflege sowie auch in einigen Fachzeitschriften veröffentlicht.
Weitere Informationen finden Sie unter www.forum-baumpflege.de .
11.05.2014
Allee des Jahres 2014

Am 26. Mai startet der neue Fotowettbewerb 'Allee des Jahres' unter dem Motto 'Alleen - Bänder zwischen Lebensräumen'. Aus allen Motiven wird eine Jury die Siegerallee küren, die am 20.10. - dem Tag der Alleen - präsentiert wird. Senden Sie Ihr Foto (digital oder Papierbild) mit Kurzkommentar an die BUND-Geschäftsstelle in Schwerin. Einsendeschluss ist der 16. September.
 zum Kontaktformular:  www.bund-mv.de/
06.05.2014
Die neue online-Ausstellung des bdla

Bau und Umbau von Infrastrukturen ist eine anspruchsvolle baukulturelle Herausforderung. Die neue online-Ausstellung des bdla zeigt gelungene Planungs- und Entwurfsergebnisse, besondere Orte von Landschaftsarchitekten, in denen Infrastruktur Landschaft trifft. Gezeigt werden innovative Konzepte für Straßen, Radwege, Promenaden, Ufer sowie Ideen für den Tourismus oder gegen Lärm.
 zur online-Ausstellung:  www.landschaftsarchitektur-heute.de
02.05.2014
GALK, B.B.N. und BfN laden zu Fachtagung

Zum 26.06. laden GALK, B.B.N. und BfN zu einer gemeinsamen Fachtagung “Natur in der Stadt - Stand und Perspektiven zur ökologischen Funktion des kommunalen Grüns“ nach Heilbronn ein. An Praxisbeispielen sollen die Anforderungen eines ganzheitlichen Natur- und Artenschutzes mit seinen sozialen, ökologischen und gestalterischen Funktionen des kommunalen Grüns aufgezeigt werden. Tagungsergebnisse 2013:  Sonderseite
01.05.2014
Bericht Bürgerzufriedenheit mit öffentlichem Grün

Die Ergebnisse der 4. bundesweiten Internetbefragung erlauben den Vergleich lokaler Resultate mit dem „Gesamttrend“. Die offen formulierten Antworten der Befragung verdeutlichen die Ansprüche der Nutzergruppen. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung und Quellenangabe unzulässig.  zur Sonderseite
29.04.2014
Entente Florale ruft zum Wettbewerb 2015

Umfassende Informationen zum Wettbewerb stehen auf der Homepage unter www.entente-florale.de bereit. Das Anmeldeformular kann online ausgefüllt werden. Weiteres zum Wettbewerb 2015 ist über die Geschäftsstelle Entente Florale erhältlich. Auf Anfrage ist für interessierte Kommunen eine Beratung durch einen Grün-Botschafter Entente Florale vor Ort möglich. Die Anmeldefrist zum Wettbewerb läuft bis 30.11.2014.
26.04.2014
Zukunft der Baumpflege

Die Deutschen Baumpflegetage 2014 wurden gemeinsam mit der Universität Kopenhagen konzipiert. Themenschwerpunkte sind Standortsanierung und Baumschutz, Baumkrankheiten u. Baumkontrolle. Zudem geht es um die Baumartenwahl im Zeichen des Klimawandels und den Artenschutz auf städtischen Standorten. Es werden Lösungsansätze aufgezeigt, für die Pflege von Bäumen, die Lebensstätten geschützter Arten aufweisen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.forum-baumpflege.de .
23.04.2014
Umgang mit metallischen Kremationsrückständen

die Fachkommission „Friedhof und Stadtgrün“ des Deutschen Städtetages hat Empfehlungen zum Umgang mit metallischen Kremationsrückständen erarbeitet. Ausgehend von der Berichterstattung über die Praxis der Kommunen im Umgang mit Kremationsrückständen sowie den strafrechtlichen Folgen werden verschiedene Wege sowie die rechtlichen Grundlagen aufgezeigt. Empfehlung des DST
05.04.2014
Jutta Westphal auf neuem Kurs

Über fast 14 Jahre hinweg hat Jutta Westphal mit großem persönlichen Engagement die GALK-Geschäftsstelle geführt. Mit ihrer herzlichen Art war sie zudem Sympathieträgerin und herausragende Botschafterin der GALK. Viele Freundschaften haben sich daraus entwickelt. Nun wünschen wir alle ihr ein weiterhin so abwechslungsreiches Leben bei bester Gesundheit, aber etwas weniger Stress. In Hamburg sagt man tschüüüß !
05.04.2014
Heribert Eschenbruch im Ruhestand

So ganz kann er es sich noch nicht vorstellen, nach heute genau 51 Jahren Profigärtnerdasein (am 1.4.1963 ging's los) nun nur noch Hobbygärtner zu sein. Aber die GALK lässt Heribert Eschenbruch, langjähriger Leiter des AK-Organis. u.Betriebswirtschaft und Präsidiumsmitglied, nicht so einfach gehen, und so hoffe wir, Ihn schon auf die Jahrestagung in Leipzig das nächste Mal wiederzusehen. Den AK übernimmt Frau Maurer, Lübeck.
02.04.2014
Prof. Adolf Schmitt verstorben

Am 28. März 2014 verstarb Prof. Adolf Schmitt, Ehrenpräsident des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten, im Alter von 90 Jahren in seiner Heimatstadt Köln. Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten verliert einen herausragenden Vertreter der Profession, ein über alle Maßen engagiertes Mitglied, einen Präsidenten aller Landschaftsarchitekten – seinen Ehrenpräsidenten Prof. Adolf Schmitt.
18.03.2014
FLL-Mitgliederversammlung am 13.03.14

Für 2013 legte FLL-Präsident Dr. Karl-Heinz Kerstjens den erschienenen FLL-Mitgliedern eine erfreuliche Bilanz vor: weiter ansteigende Mitgliederzahlen, zwei neue Mitgliedsverbände (nun 33 Berufs-u. Fachverbände), eine gesunde wirtschaftl. Entwicklung. Vier Mitglieder des Präsidiums wurden in ihren Ämtern bestätigt. (v.l.n.r.) Prof. Ludwig Schegk (BDLA), Dr. Karl-Heinz Kerstjens, Karl Friedrich Ley (BdB), Dieter Fuchs, GALKe.V.(nicht auf d.Foto)
15.03.2014
BdB begrüßt Ablehnung der Saatgutverordnung

Die Entscheidung des Europaparlaments, die vorliegende Form der Saatgutverordnung abzulehnen, stößt auf große Zustimmung seitens des Berufsverbandes der deutschen Baumschulwirtschaft. Mit dieser Ablehnung erhält das Europäische Parlament den Mitgliedstaaten den Spielraum, geltende europäische Regelungen an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.
01.03.2014
Vorbereitungsendspurt Gartenschauen 2014

Zwischen dem 16. und 30. April öffnen die Landesgartenschauen in Schwäbisch-Gmünd, Deggendorf, Gießen, Papenburg und Zülpich sowie die Gartenschau in Bad Zwischenhahn ihre Tore. Nutzen Sie die Zeit bis Oktober für einen Besuch und erleben Sie Blumenschauen, Erlebnislandschaften, Veranstaltungen, neue Ideen und aktuelle Trends in der Gartengestaltung und Landschaftsplanung.   Impressionen der igs2013 in Hamburg
11.02.2014
100-jahre-landschaftsarchitektur.de - Historie

Mit der online-Ausstellung „100 Jahre Landschaftsarchitektur“ publiziert der bdla einen weiteren Mosaikstein seiner online-Kommunikation. Seit nunmehr 100 Jahren versteht sich der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla als Sprachrohr für selbständige, angestellte u. beamtete Landschaftsarchitekten und den beruflichen Nachwuchs. Die Öffentlichkeitsarbeit richtet sich in ihren baukulturellen Informationen auch an die breite Bevölkerung.
03.02.2014
Ideensuche für Themengarten BUGA Havelregion

Nur noch bis zum 31. März können für den Ideenwettbewerb 'Garten der Gärten' die Arbeiten eingereicht werden. Der Wettbewerb wurde von DGGL und Zweckverband BUGA 2015 Havelregion als 20. Förderwettbewerb Ulrich Wolf der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) e.V. ausgeschrieben und gilt für den Eingangsgarten auf dem Gelände der zukünftigen Gartenschau in Brandenburg an der Havel.
23.01.2014
Europäische Baumschulverbände auf IPM

Die internationalen Baumschulverbände nutzen die Internationale Pflanzenmesse (IPM), um sich unter dem Dach der European Nurserystock Association (ENA) über aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Fachlichkeit zu informieren. Der BdB e.V. ist die berufsständische Vereinigung der Baumschuler. Bild v.links: BdB Präsident Helmut Selders, Weihnachtsbaumkönigin Katharina Püning, ENA Präsident Maurizio Lapponi.
21.01.2014
Charta 'Zukunft Stadt und Grün'

„Mehr Lebensqualität durch urbanes Grün“ – fordert ein breites Bündnis aus Verbänden, Stiftungen und Unternehmen in einer gemeinsamen Charta ein, vorgestellt am 21. Januar bei einer Pressekonferenz in Berlin. Politik und Verwaltung sollen eine zukunftsgerechte Stadtentwicklung durch lebendiges Grün fördern und damit dem Wunsch der Bürgerinnen und Bürger nach mehr Grün in den Städten gerecht werden.
15.01.2014
Der BdB zieht nach Berlin

Im Rahmen der Wintertagung des Bundes deutscher Baumschulen vom 06. bis 09. Januar 2014 hat die Mitgliedervertreterversammlung den Umzug der Geschäftsstelle von Pinneberg nach Berlin beschlossen. In geheimer Abstimmung wurde der Beschluss mit 92 % der Stimmen der Mitgliedervertreter gefasst. Die Umsetzung des Beschlusses soll zeitnah erfolgen und der Umzug spätestens 2015 vollzogen sein.
13.01.2014
Bundeswettbewerb Entente Florale

Sieben Kommunen haben sich mit ihrer Anmeldung für ihre Teilnahme am Wettbewerb Entente Florale 2014 entschieden. Im Juli 2014 werden die Teilnehmerkommunen von der interdisziplinären Jury Entente Florale besucht. Bürger, die ansässige Wirtschaft, Politik und Vereine bündeln gemeinsam alle Kräfte auf diesen Termin hin und arbeiten daran, ihre Kommune aufblühen zu lassen. Kontakt/ weitere Informationen: www.entente-florale.de oder info@entente-florale.de.
08.01.2014
Wechsel im Kuratorium Entente Florale

Mit der Sitzung von Entente Florale am 17.12.2013 fand ein Wechsel im Kuratorium Entente Florale statt. Verabschiedet wurde Dr. Hans-Hermann Bentrup; die Nachfolge tritt Dr. Lutz Wetzlar an. Bildunterschrift: v.l.n.r. Viola Krug-Gbur, Projektleiterin Entente Florale, Dr. Hans-Hermann Bentrup ehemaliger Vorsitzender des Kuratoriums, Dr. Lutz Wetzlar, neuer Vorsitzender des Kuratoriums, und Klaus Groß, Vorsitzender des Komitees.
03.01.2014
FNR legt Jahresbericht 2012/13 vor

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), förderte im vergangenen Geschäftsjahr Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die den Weg zur Bioökonomie und für die Energiewende ebnen. Das Gesamtvolumen von knapp 200 Millionen Euro Bundesmittel wird von der FNR im Rahmen des Förderprogramms 'Nachwachsende Rohstoffe' eingesetzt.
 
 

  downloads

Auf den GALK-Seiten werden Dokumente im PDF-Format zur Ansicht oder zum herunterladen angeboten. Diese Dateien können mit dem Acrobat-Reader ab der Version 4.0 gelesen werden. Sollte das Programm bei Ihnen nicht installiert sein, können Sie hier die jeweils aktuelle Version bekommen: Adobe Acrobat Reader

zum Anfang

 


Informationsaustausch

Die GALK-Geschäftsstelle ist umgezogen:
Förderverein GALK e.V. -Geschäftsstelle-
Simone Jacob und Silvia Stengel
Adam-Riese-Straße 25, 60327 Frankfurt am Main
Emailadresse: geschaeftsstelle@galk.de
telefonisch erreichbar unter: Tel.: 069 / 212 - 38968


Wenn Sie Ergänzungen und Anregungen zum Internet-Auftritt der GALK haben, wenden Sie sich bitte an : redaktion@galk.de

zum Anfang

 


Die 'Deutsche Gartenamts-leiterkonferenz' ist ein Zusam-menschluss der kommunalen Grünflächenverwaltungen, die den Deutschen Städtetag (DST) über die Fachkommission Stadtgrün in seinen Aufgaben unterstützt
Deutscher Städtetag

Fachkommission Stadtgrün

GALK-Sonderseiten 
  JOB-Börse
bei galk.de
GALK e.V. Formalia
Gründungsprotokoll, Satzung, Beitrittserkl.
GALK-Archiv
GALK-Topthemen der vergangenen Jahre
Artikelrecherche
Stadt+Grün Beiträge von 1952-2014
GALK-Straßenbaumliste
Neue Online-Version
GALK-Straßenbaumtest
Neue Online-Version
GALK-Leitfaden
Baumkataster

Aufbau+Fortschreibung
GALK-Leitfaden
Grünfl.InfoSystem

Aufbau+Fortschreibung
cameraria.galk.de
GALK-Internetportal über die Miniermotte
Spielgeräte
Garantieerklärungen Stand: Januar 2014
LLP-report 2010
Immobilienwerte und Stadtgrün
Goldener Ginkgo
Die DGG verleiht diese Auszeichnung seit 2001
Gartenschauen
mit Weiterleitungen auf deren Homepage
Baum des Jahres
jeweils im Oktober wird der Jahresbaum gekürt
50 Jahre GALK
Fotoserien der 2008er Jubiläumsveranstaltung
Suchportal
GaLaBautechnik jetzt online
Pressemeldungen
FLL-Pressemeldungen seit 2004
Deutsche Alleen
die schönsten Alleen Deutschlands entdeck.
GALK-Bücherecke
  frohes neues Jahr wünscht Ihnen die redaktion galk.de

zurückDiese Seite drucken!Home © galk.de 2001 - 2012 Seitenanfang