Teilnehmerstädte | Sorten Basel Dresden Frankfurt am Main Hamburg Hannover Heilbronn Köln München Münster Nürnberg Osnabrück Rostock Stuttgart Wien Beginn: 2004/2005

Basel | Dresden | Frankfurt | Hamburg | Hannover | Heilbronn | Köln | München | Nürnberg | Osnabrück | Rostock | Stuttgart | Wien | NL
 
Straßenbaumtest in den Niederlanden
 
Bis 2004/2005 wurden 76 Arten und Sorten in jeweils drei bis vier Kommunen angepflanzt. Insgesamt nehmen bereits 16 Kommunen an diesem Projekt teil.
 

Neben dem vom Arbeitskreis Stadtbäume durchgeführten Straßenbaumtest wird auch in den Niederlanden eine sogenannte Gebrauchswertuntersuchungen PPO (Praktijkonderzoek Plant en Omgeving) von Alleebäumen durchgeführt.

Unter wissenschaftlicher Begleitung der Universität Wageningen begann der niederländische Straßenbaumtest im Jahre 1996. Seitdem wurden bis 2004/2005 schrittweise insgesamt 76 Arten und Sorten in jeweils drei bis vier Kommunen angepflanzt.

Insgesamt nehmen 16 Kommunen an diesem mehrjährigen Untersuchungsprojekt teil. Besonders interessant ist der niederländische Straßenbaumtest aufgrund der vielen Baumarten und Sorten, von denen einige in Deutschland gar nicht bekannt sind.

Informationen über die niederländische Untersuchung unter    www.straatbomen.nl

Kommentar    Kommentar aus Sicht des AK-Stadtbäume:


Gebrauchswertuntersuchung in der Gemeinde Overbetuwe

Im Rahmen seiner Herbstsitzung konnte sich der Arbeitskreis Stadtbäume in der Gemeinde Overbetuwe unter fachkundlicher Führung von Herrn Jelle Hiemstra, Projektleiter Gebrauchs-wertuntersuchung, und den beiden Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, Herr Bas Colen und Herr Peter Dijkstra, vor Ort über den Straßenbaumtest informieren.

(Die Texte entstammen einer PowerPoint-Präsentation, die dem Arbeitskreis als Ausdruck übergeben wurde)

'In den letzten Jahren pflanzte die Gemeinde Overbetuwe viele Arten und Sorten an Bäumen, auch solche die bisher im städtischen Raum nicht zur Anwendung kamen. Im Rahmen der Gebrauchswertuntersuchung ... werden diese Bäume im Laufe kommenden Jahre auf ihre Tauglichkeit im städtischen Umfeld begutachtet. ... Die Bäume werden mit einem Stammumfang von 16-18 cm gepflanzt. Die Qualitätsbeurteilung bezieht sich auf die äußeren und inneren Qualitätsmerkmale. Die Gewährleistung der inneren Qualität, wie beispielsweise Virusfreiheit, obliegt den Baumschulen. Die äußerlichen Qualitätsmerkmale beziehen sich auf den Astaufbau, das Verhältnis Höhe und Durchmesser und den Aufbau des Wurzelballens. ... Bei der Gebrauchswertuntersuchung werden die Bodenverhältnisse wie Bodenart und Grundwasserhöhe festgehalten. In Abhängigkeit von der Verdichtung des Bodens und der Relation des Kronenvolumens und der Kronenprojektionsfläche wird spezieller Pflanzsand verwendet. Die Baumsandmischungen erhöhen die Kapillarität und somit die Sauerstoff- und Wasserverfügbarkeit des Bodens.' Bas Colen; Peter Dijkstra

Folgende Baumarten und Sorten wurden in der Gemeinde Overbetuwe gepflanzt:

    Acer campestre 'Elsrijk'
    Herkunft aus Ohio USA vor 1985; wird am meisten in den Niederlanden verwendet, kompakte kegelförmige Krone; weniger mehltauanfällig, geeignet als Straßenbaum.

    Acer campestre 'Huibers Elegant'
    Herkunft Gelderse Baumschule BV, Opheusden 1992; eiförmige Krone; Blätter tief eingeschnitten, weniger mehltauanfällig.

    Acer campestre 'Lienco'
    Herkunft Baumschule H. Hendriksen, Opheusden 1994; breite Säulenkrone: sommergrüne Blätter, wenig / nicht mehltauanfällig.

    Acer campestre 'Marjolein'
    Herkunft Baumschule Roelofsen - van Voorst, Opheusden 1990; schmalkroniger Baum, weniger mehltauanfällig.

    Acer campestre 'Queen Elisabeth'
    Herkunft aus Ohio USA vor 1985; pyramidale Krone, kleine Blätter, mehltauanfällig.

    Acer campestre 'Red Shine'
    Herkunft Baumschule T. van den Oever, Haaren 1980; rundliche Krone; Blätter grün und rot; Fruchtflügel rot; Parkbaum; mehltauanfällig.

    Acer campestre 'Senator'
    Herkunft Baumschule De Bonte, Hoek Glimmen 1985; pyramidale Krone, kleine Blätter, weniger mehltauanfällig.

    Acer cissifolium
    Verbreitung von Japan aus; Krone breit und abgeflacht; Herbstfarbe orange bis rot; Garten und Parkbaum.

    Acer x freemannii 'Celzam'
    Hybride zwischen Acer rubrum und sacharinum; großer Baum mit dichter, pyramidaler Krone; schnellwüchsig; geeignet als Straßenbaum; Blätter im Herbst oft zweifarbig, gelb und leuchtend rot.

    Fraxinus pennsylvanica 'Bergeson' Herkunft aus USA; schnellwüchsig; im Herbst hellgelb.

    Malus 'Mokum'
    Kleiner Baum mit schlanker Krone; Mokum ist der holländische Zuname für Amsterdam; Blätter dunkelgrün; Blüte rosa, kleine Früchte.

    Magnolia loebneri 'Merrill'
    Hybride zwischen Magnolia kobus und Magnolia stellata; kleiner Baum (5-7m); Blüte weiß, sternförmig; Pflanzung in Garten und Parkanlagen.

    Platanus acerifolia 'Huissen'
    Krone ist weniger breit als Platanus acerifolia; weniger empfänglich für Platanenkrebs; geeigneter Straßenbaum.

    Platanus orientalis 'Digitata'
    Verbreitung von Asien aus; schnellwüchsiger Baum; attraktive Blätter, geeignet als Straßenbaum.

    Prunus padus 'Albertii'
    Kirsche mit eiförmiger Krone; Blüte weiß in Trauben; Herbstfärbung prächtig, rot bis orange; kleiner Baum (8-10m); geeignet als Straßenbaum.

    Prunus umineko
    kleiner Baum (6-8m); prachtvoller Blütenbaum; weiße Blüten im April; Herbstfärbung orange bis purpur; geeignet als Straßenbaum.

    Pterocarya rhoifolia 'Kyoto Convention'
    Pterocarya mit schlanker Krone; schnellwüchsig; Blätter sommergrün; Sorte ist wenig bekannt.

    Pterocarya stenoptera
    innerhalb weniger Jahre ein prächtiger Baum; wenig verwendet in den Niederlanden.

    Tilia platyphyllos 'Örebro'
    Herkunft Schweden; Krone schmal eiförmig; gering bis mittelstark wachsend; Endhöhe unbekannt (ca. 15m); Linde für den kleinen Standraum.

    Tilia tomentosa 'Szeleste'
    Herkunft aus Ungarn; wichtig ist eine durchgehende, gerade Terminale; nicht von Blattläusen befallen, da die Blätter behaart sind; Herbstfärbung leuchtend gelb.

    Zelkova serrata 'Flekova'
    Krone breit und abgeflacht; Herbstfärbung spät, braungelb, aber auch leuchtend rot; bei älteren Bäumen sind die Schuppen ablösend und die untere orangenfarbige Rinde zu sehen.


weiterführende Literatur:

WIJCHMAN, G.: Voneinander lernen. Gebrauchswertuntersuchungen von Alleebäumen in Deutschland und den Niederlanden. Stadt + Grün Heft 7, 2006, S. 53-55
WIJCHMAN, G.: Duitse ervaringen een-op-een geschikt voor Nederland. Tuin & Landschap, Heft 7, 2006, S. 36-38
ORLAMÜNDE, W. H.: Neue Bäume für Stadt und Freiraum. Pflanzen + Sortiment, Heft 31, 2006, S.10-13